Über Permakultur

Handle immer so, dass sich deine Möglichkeiten dadurch erweitern.

(Heinz v. Förster)

Seit vielen Jahren befassen wir uns mit unterschiedlichsten Aufgabenstellungen im ökologischen Bereich. Insbesondere das Interesse für die Gestaltung lebendiger, komplexer Systeme hat uns zu einem Gestaltungsprinzip geführt, der heute unsere Planungsarbeiten prägt: Permakultur-Design.

Permakultur ist eine ökologische Planungsstrategie, die ihr Hauptaugenmerk auf die Wechselwirkung der verschiedenen Elemente eines Systems richtet.

Das Wort Permakultur kommt aus dem Englischen und ist zusammengesetzt aus permanent und agriculture und heißt übersetzt ‚dauerhafte Landwirtschaft‘. Als Strategie wurde sie von den Australiern Bill Mollison und David Holmgren entwickelt, die für dieses nachhaltige Konzept mit dem alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurden.

Heute geht der Planungsansatz weit über landwirtschaftliche Systeme hinaus und bietet neue Lösungen für gärtnerische, architektonische oder soziale Modelle.

Im permakulturellen Designprozess zielen wir immer auf die bestmögliche Kombination und Integration der zu planenden Elemente. Eine komplexe Planungsaufgabe stellt in der Regel ein Systemdesign dar. Wir schaffen durch eine prozessorientierte Planung Bedingungen, unter denen sich dieses System zukünftig selber weiterentwickeln und regulieren kann.

Permakultur-Design …

  • Entwirft nachhaltige, menschliche Lebensräume & essbare Landschaften
  • Integriert Wissenschaft, Tradition und Handwerk
  • Verbindet ökologisches Design und Sozialplanung
  • Gestaltet Landschaften und Systeme nach ökologischen Mustern
  • Erstellt Planungen basierend auf der Analyse lebendiger Systeme

Weitere Informationen über Permakultur finden Sie unter permakultur.de

Video NDR NaturNah – Garten ohne Gärtner

Zweiteilige Reportage über Permakultur bei baumrausch. Volker Kranz gibt Tipps und Tricks zum Anlegen eines Waldgartens und führt durch verschiedene Projekte.

Teil 1
Teil 2